Beat the System!

Die Kunst der Gegenwart mischt sich ein: Die Arbeiten und Aktionen in der Ausstellung Beat the System! Provokation Kunst weisen gesellschaftskritische, soziale und politische
Trotz eines vielseitigen Œuvres sind es vor allem die skandalösen Performances der frühen Jahre, für die Elke Krystufek bis heute bekannt ist.
Der Drang nach Progression und Provokation in den 1980er-Jahren Westdeutschlands schlägt sich auch in einer neuen figurativen Malerei nieder. Walter Dahn, der bis zu
Dass allein die grafische Erscheinung einer Schrift Assoziationen transportiert, sogar selbst zum künstlerischen Inhalt werden kann, hat Franz Erhard Walther schon früh mit seinen
Annette Wehrmanns Serie Blumensprengung knüpft an die Aufbruchsstimmung der frühen 1970er-Jahre an, die von den Einflüssen einer immer stärker werdenden Frauenbewegung und einer zunehmenden
Die künstlerischen Gesten von Martin Kippenberger wirken auf den ersten Blick unbekümmert, fast kindlich verspielt. Das ist gewollt, denn seine künstlerische Strategie und sein

Beat the System!

Roy Adzak
Hans-Peter Alvermann
Karel Appel
Dieter Asmus
Georg Baselitz
Joseph Beuys
Peter Bömmels
KP Brehmer
Werner Büttner
Chicks on Speed
Walter Dahn
Michael Deistler
Die Goldenen Zitronen
Martin Flesch
Franz Gertsch
Peter Herrmann
Christian Jankowski
Allen Jones
Martin Kippenberger
Elke Krystufek
Hartmut Kaminski & Robert Filliou
Mischa Leinkauf
Petr Lysácek
Piero Manzoni
Die Tödliche Doris
Wolfgang Müller
Albert Oehlen
Julian Opie
Klaus Paier
Sandrine Pelletier
Peng! Kollektiv
Raymond Pettibon
Uwe Pfeifer
Sigmar Polke
Pussy Riot
Matthias Schamp
Hans Scheib
Cornelia Schleime
Christoph Schlingensief
Schwabinggrad Ballett/Arrivati
Andrzej Steinbach
Peter Thomann
Anna Uddenberg
Don van Vliet
Franz Erhard Walther
Annette Wehrmann

ADDITIONAL

Mein Verhältnis zur Kunst ist gut, mein Verhältnis zur Anti-Kunst auch.

Joseph Beuys